Menu Content/Inhalt
Mobil trotz Behinderung PDF Drucken E-Mail

Mobilität ist Lebensqualität

Gerade für Menschen mit körperlichen Behinderungen ist heute der Führerschein oft unverzichtbar. Der öffentliche Personennahverkehr ist nur selten behindertengerecht und ein eventuelles Umsteigen mit Schwierigkeiten verbunden. Die Alternative hierzu:

Der eigene Führerschein

Wir bieten als eine der wenigen Fahrschulen in der Region die Ausbildung für Körperbehinderte an. Der theoretische Unterricht findet in Krakow am See oder in Güstrow statt. Die praktische Ausbildung führen wir auf unserem VW Golf Variant durch. Der Fahrschulwagen verfügt über verschiedene Umrüstsysteme der Firma Petri + Lehr, die Ihnen ermöglichen, ohne Einschränkungen am Straßenverkehr teilzunehmen.

Ausbildungsverlauf

  • Anmeldung und Informationsgespräch in Ihrer Fahrschule mit behindertengerechter Ausbildung
  • Antragstellung bei der Fahrerlaubnisbehörde unter Angabe der Einschränkungsart
  • Die Fahrerlaubnisbehörde fordert ein ärztliches Gutachten sowie ein Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder eines amtlich anerkannten Prüfers, der die Beschränkungen und Auflagen festlegt.
  • Zunächst theoretischer und dann praktischer Ausbildungsbeginn
  • Theoretische Faherlaubnisprüfung
  • Fahrprobe mit einem Prüfer des DEKRA, der die Auflagen und Beschränkungen zum Führen des Fahrzeugs begutachtet
  • Praktische Fahrerlaubnisprüfung

Kosten

Über die Kosten der Fahrausbildung informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Erkundigen Sie sich bitte auch über mögliche Zuschüsse oder Kostenübernahmen anderer Kostenträger wie zum Beispiel Versorgungsamt, Rentenversicherung, Krankenkasse oder Arbeitsagentur.

Weitere Informationen

Eine Vielzahl weiterer Informationen über Fahrausbildung, Fahrzeugumrüstung und Förderungsmöglichkeiten findet man auch auf der Internetseite des Umrüsters Petri + Lehr. Einfach den Link anklicken.

http://www.petri-lehr.de

 
designed by www.madeyourweb.com